ST019 Von Möbeln aus Pappe und sinfonischer Elektromusik

In dieser Schwarmtaler-Episode werden zwei neue Projekte vorgestellt. Room In A Box Häufig müssen Crowdfunding-Projekte gerade am Anfang vor der Finanzierungsphase mit sehr geringen Mitteln auskommen. Die Erstellung von Prototypen ist manchmal kaum möglich. Die Bildung eines Teams, das sich hauptsächlich mit dem Projekt beschäftigen kann, ist schwierig. Das Konzept hat häufig noch nicht die notwendige Reife für eine Veröffentlichung. Dies alles kann eine Realisierung erschweren. Bei Room In A Box ist das alles anders. Dieses Projekt verfügt über ein Stipendium der Gründerwerkstatt an der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Ich traf mich dort mit Lionel Palm vom Gründerteam, das außerdem aus Gerald Dissen und Simon Weiss besteht. Ich besuchte ihn in ihrer Werkstatt, die ihnen von der Hochschule gestellt worden ist. Darin entwickeln sie Prototypen für clevere Möbel aus Wellpappe. Nun soll das erste Möbelstück – ein Bett – Produktionsreife erhalten, was über ein Crowdfunding ermöglicht werden soll. Über Wellpappendesign und Nachhaltigkeit, die Spaß machen kann, sprach ich mit Lionel von Room In A Box. Zum Projekt Tuttisolo Orchestra tuttisolo ist ein Musikprojekt aus Leipzig, das zwei Musikwelten miteinander vereint, die sonst wenig miteinander zu tun haben: Elektro und Klassik. 26 Musiker der Hochschule für Musik und Theater Leipzig und des MDR Sinfonieorchesters wagen dieses Experiment und spielen Songs in einem Mix aus elektronischen und sinfonischen Instrumenten wie beispielsweise „Sky and Sand“ von Paul Kalkbrenner. Drei Songs sind bereits entstanden, fünf weitere sollen aufgenommen und zu einem Album zusammengestellt werden. Um die Produktion dieses außergewöhnlichen Projektes zu unterstützen, wird auf visionbakery Geld gesammelt. Als Gegenleistung gibt es das Album bis hin zu einem Konzert, bei dem das ganze Orchester zu Dir kommt oder einen Deiner Songs vertont. Wie man auf diese Idee kommt und wie man sich der orchestralen Umsetzung von elektronischer Musik nähert, erzählen uns Carlo und Thomas von tuttisolo. Zum Projekt Leider ist die Audioqualität beider Interviews nicht auf dem gewohnten Niveau, da die Probleme erst nach der Aufzeichnung aufgefallen sind. Somit ist die bescheidene Qualität bereits das Ergebnis stundenlanger Audiomagie. Sorry.

Beteiligt an dieser Episode:
avatar Thomas Kuwatsch
avatar Carlo Queitsch
avatar Lionel Palm
avatar David Scribane Auphonic Credits Icon Amazon Wunschliste Icon
Passende Schwarmtaler-Episoden zu dieser Folge
ST029 - Von 2014 mit Lionel Palm, Daniel Stanke, Heike Schaffarzyk, Georg Dahm, Denis Dilba und Fiona Krakenbürger

One comment

  1. Hi, habe gerade Schwarmtaler Radiosendung über Room in a Box angehörtBin schon “älteres Semester” und möchte noch hinzufügen, dass so ein Bett für mich auch wunderbar als Gästebett vorstellbar ist. Es gibt jede Menge Pensionäre mit kleinem Geldbeutel, die erst den Verwandten mit dem größeren Auto zum Transport vom allseits bekannten schwedischen Möbelhaus bitten müssen, dann diesen selbst, die Schlafstätte zusammenzubauen. Das fällt beim modernen Modell aus Pappe alles weg. Wie ich verstanden habe, bekommt man es fertig bis an die Haustür geliefert und es lässt sich auch platzsparend verstauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *